hm. any links?


Alexzeit

Es ist schon komisch. Ich lese gerade das Buch "Engel + Joe". Und ich bin verwundert und gleichzeitig schockiert wie sehr es mich an meine eigene Alexzeit erinnert. Und es schockiert mich umso mehr, dass es die Sehnsucht nach dieser Zeit hervorruft. Auch wenn ich damit nur die Zeit mit den Leuten meine, denn die Zeit mit meiner Mutter möchte ich nicht zurück. Wir haben uns nur angeschrien. Aber das gehört zur Pubertät dazu, denke ich.

Aber irgendwie vermisse ich die Leute, ich weiß, dass ich heute stärker bin. Es heute besser aushalten würde. Aber ich will nicht mit irgendwelchen Leuten rumhängen. Wenn dann will ich die Alexkinder zurück. Die alten echten Alexkinder wie Mücke, Fledermaus, Arkanis, Anna, Buki, Sparky und meine Zebras... Aber die Zeit wird nicht wieder kommen, denn sie ist vorbei... Und der großteil der Leute würde mich eh nichtmehr erkennen. Ich frage mich nur manchmal, ob noch alle leben?! Oder ob manche so extrem abgerutscht sind, dass sie sich entgültig umgebracht haben?  Ich kenne sie nicht mehr. Ich weiß auch gar nicht, ob ich nochmal so sehr aufgenommen werden würde.

Heute seh ich nichtmehr aus wie einer von "ihnen". Heute seh ich eher aus wie einer von diesen "Spießern". Aber was solls? Menschen ändern sich nunmal. Vom Charakter bin ich ja nur ein bisschen ruhiger geworden - zumindest in manchen Situationen *lach*

 

Nunja. Man muss wohl oder übel mit der Vergangenheit abschließen. In die Gegenwart holen können wir sie eh nicht. 

24.4.11 23:46
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de